close

  • Meinem Vaterland, der Republik Polen treu sein

     

  • INFORMATION BEZÜGLICH DER DATENVERARBEITUNG IN DEN KONSULARISCHEN DATENSAMMLUNGEN

  • Gemäß dem Artikel 13 und 14 der Verordnung des Europäischen Parlaments und Rates (EU) 2016/679 vom 27. April 2016 bezüglich dem Schutz der natürlichen Personen im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung und in Sachen des freien Datenflusses und der Erhebung der Richtlinie 95/46/WE (DSGVO) informieren wir Sie darüber, dass:

    1. Der Administrator, laut dem Art. 4 Abs. 7 DSGVO, Ihrer Personaldaten der Außenminister mit dem Sitz in Polen, Warschau (00-580), AL.L. Ch. Szucha 23 ist.
    2. Der Konsul der Republik Polen führt die Funktionen des Administrators aus in Bezug auf die  Daten, die sich in den von Ihm geführten Datensammlungen befinden.
    3. Der Außenminister hat einen Datenschutzbeauftragten ernannt, der seine Aufgaben in Bezug auf Daten, die im Außenministerium und in den Auslandsvertretungen verarbeitet werden, erfüllt.

      Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

      Adresse: Al. J. Ch. Szucha 23, 00-580 Warszawa

      E-mail: iod@msz.gov.pl

    4. Daten, die sich in den konsularischen Datensammlungen befinden, werden auf Grundlage der gesetzlichen Voraussetzung Art. 6 Buchst. c., d. und e. DSGVO verarbeitet, damit der Konsul der Republik Polen seine Aufgaben gemäß dem Gesetz vom 25 Juni 2015 – konsularisches Recht (Gesetzblatt 2017, Position 1545 mit späteren Änderungen) und in den spezifischen Bestimmungen, erfüllen kann.
    5. Ihre persönlichen Daten werden eine bestimmte Zeit lang gespeichert, die in den gesetzlichen Aufbewahrungsbestimmungen vorgesehen ist, und gemäß den Bestimmungen, die im Außenministerium und den Auslandsvertretungen gelten, archiviert.
    6. Zugang zu den Daten haben ausschließlich Personen, die vom Administrator dazu berechtigt sind.
    7. Ihre Daten werden auf gesetzlicher Grundlage der DSGVO Verordnung geschützt und können an die Drittpersonen, die unberechtigt sind, nicht weitergegeben werden. Sie werden ebenfalls einem dritten Land nicht übermittelt, wenn es einen Schutz, der zumindest den DSGVO Vorschriften entspricht, nicht gewährleistet. Die Daten können an ein drittes Land ausschließlich dann übergeben werden, wenn eine derartige Pflicht durch das polnische oder europäische Gesetz bestimmt wird, gemäß den Vorschriften Art. 44-46 DSGVO.
    8. Soweit es von den spezifischen Bestimmungen nicht anders geregelt ist, besitzen Sie das Recht die Datenverarbeitung zu kontrollieren, welches in Art. 15-19 und Art. 21 DSGVO bestimmt ist, insbesondere das Recht zum Zugang zu Ihren Daten sowie deren Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und Widersprechung der Verarbeitung.
    9. Ihre Daten werden nicht automatisch verarbeitet, was zu einer Entschlussfassung mit rechtlichen Folgen führen, oder auf eine ähnliche Art und Weise die Entschlüsse beeinflussen könnte.
    10. Sie haben das Recht eine Klage beim Aufsichtsorgan unter folgender Adresse einzureichen:

      Vorsitzender der Datenschutzbehörde

      (Prezes Urzędu Ochrony Danych Osobowych)

      Ul. Stawki 2

      00-193 Warszawa

    Print Print Share: